Tischkicker – Spaß für jedermann

Ob auf einer Party, in einer Kneipe oder einfach gemütlich zu Hause, bei einer Runde Kickern kommt jeder auf seinen Spaß. Gerade bei Männern ist ein solcher Kicker beliebt, aber auch für Frauen ist es geeignet. Gerade mit mehreren Leuten macht eine Partie besonders viel Spaß und ist auch super zum Abschalten nach der Arbeit geeignet. Für manche, die sich gerne professionell damit auseinander setzen möchten, ist ein Tischkicker aber auch geeignet. Auch hierfür gibt es eine eigene Sparte, in der sogar Welt- und Europameisterschaften ausgetragen werden.

Zu zweit oder zu viert

Am besten spielt sich eine Partie mit zwei oder mit vier Spielern, da eine gleiche Anzahl an Spielern sich gegenüber steht. Bei ungleichen Stärken sind aber auch Partien gegen zwei Spieler möglich. Im Vordergrund steht in der Regel aber sowieso der Spaß. Damit der nicht zu kurz kommt, sollten die Teams möglichst ausgeglichen sein. Dabei kann es schnell zum Konkurrenzkampf kommen, der in stundenlangem Spielen endet. Die Partien können entweder in einer öffentlichen Einrichtung, wie in einer Bar oder Spielhalle, stattfinden, oder zum Beispiel auch am eigenen Tischkicker zu Hause. Professionell wird das Kickern auch betrieben, wenn man erfolgreich ist kann man sogar auf Turnieren sein Können unter Beweis stellen. Dazu ist jedoch eine Menge an Können erforderlich, was nur wenigen Spielern vorbehalten ist. Trotz allem macht der Hobbysport am Tisch mit Freunden doch einen großen Spaß.

Was sollte man beim Kickern beachten?

Vor dem Beginn sollten Regeln festgelegt werden, wenn es nicht nur komplett zum Spaß ist. Dabei kann zum Beispiel festgelegt werden, wie der Ball „eingerollt“ werden darf und ob man die Stangen mit den Spielern „durchdrehen“ darf oder nicht. Auch ob das Wechseln der Spieler untereinander (Abwehr und Angriff) erlaubt ist, sollte geklärt werden. Dazu sollte der Kicker natürlich möglichst eben platziert sein, damit Chancengleichheit besteht. Ein unebener Untergrund gibt einer Seite einen Vor- bzw. Nachteil. Ansonsten sollte einer fairen Partie am Kickertisch aber nichts mehr im Wege stehen.

Gut und günstig oder lieber teuer?

Teuer heißt nicht immer gut, jedoch sollte der Kicker eine gewisse Stabilität aufweisen. Eine schlechte Verarbeitung trübt schnell den Spaß. Für Spieler, die regelmäßig spielen möchten, empfiehlt sich hier also ein wenig mehr zu investieren, dafür aber einen massiven Kickertisch zu erhalten. Hier können Sie günstige Tischkicker kaufen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.